Geschichten sind nett. Geschichten stellen Probleme und Herausforderungen in einen Rahmen, so dass wir begreifen können. Und manche Geschichten versklaven.

Das sind die Geschichten, die wir von klein auf gehört haben. Die unsere Eltern uns erzählt haben. Und es sind die Geschichten, die du und ich uns selbst erzählen, unbewusst oft:

  • „Das schaffst du alleine doch nicht“
  • „Kannst du es nicht einmal so gut machen wie dein Bruder?“
  • „Ich bin es nicht wert, dass andere mich mögen“
  • „Ich werde es allen zeigen, dass ich das ganz alleine schaffen kann“
  • „Ich bleibe lieber bei dem, was ich kenne, da bin ich sicher“

Solche Geschichten sind unsichtbare Ketten, die uns an das fesseln, was wir über uns glauben. Die uns an das fesseln, womit wir aufgewachsen sind, und was wir uns jahrelang eingeredet haben.

Und die mit der Realität oft nichts zu tun haben.

Dennoch sind diese unsichtbaren Ketten äußerst wirkungsvoll. Es braucht keine realen unüberwindlichen Probleme – die Geschichten die wir uns über uns selbst erzählen, sind wirksam genug, um uns zu binden.

Francis Kong hat das einmal verglichen mit der Art und Weise, wie man Elefanten an die Gefangenschaft gewöhnt: Nur in den ersten Wochen ihres Lebens haben junge Elefanten so wenig Kraft, dass sie sich durch eine Kette an einen Pflock binden lassen. Aber wenn man ihnen diese Erfahrung von Anfang an einimpft, werden sie sich ein Leben lang von dieser Kette fesseln lassen – obwohl sie sie in der Realität locker sprengen könnten. Nicht die Realität hindert Elefanten daran, in der Freiheit zu leben für die sie geschaffen wurden – sondern ihre Erinnerung an eine Kette, die früher einmal tatsächlich stark genug war, sie zu binden.

Was hilft gegen diese unsichtbaren Ketten? Gegen Geschichten, die wir über uns glauben – und die mit der Realität nichts zu tun haben? Gegen Geschichten, die uns lähmen, verkrüppeln und einschränken? Die uns daran hindern in der Freiheit zu leben, für die wir geschaffen sind? Ich finde mit Franics Kong: Dagegen hilft nur die Wirklichkeit. Eine neue, reale, Geschichte über uns, der wir nach und nach mehr Glauben schenken.

Kennst du die Geschichte, die Gott über dich erzählt? Glaubst du ihr?